Meilensteine

An der Leuphana Universität Lüneburg sind Fragen des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit bereits seit den 1990ern ein Schwerpunkt in der Forschung und der Lehre. Seit dem Jahr 2000 geht die Universität noch einen Schritt weiter und setzt die theoretischen Erkenntnisse in die eigene Praxis um: als erste Universität führte sie umfassend ein Umweltmanagementsystem (UMS) nach der EG-Öko-Auditverordnung, der sogenannten EMAS, ein. Dieses wird regelmäßig durch einen externen Umweltgutachter überprüft und zertifiziert. Seit 2007 veröffentlicht die Leuphana einen Nachhaltigkeitsbericht. In diesem beleuchtet die Leuphana neben den Umweltaspekten auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Dimensionen in Forschung, Lehre und Transfer sowie in der eigenen Organisation.

Timeline: Eine Nachhaltige Universität entwickelt sich

2018Auszeichnung "EMAS-Umweltmanagement"
2016"Klimaneutraler Campus" für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung nominiert
2016Erste Entsprechenserklärung einer Hochschule vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE)
2016Fairtrade University
2016Ausgezeichnet als familienfreundliche Hochschule - FaMi-Siegel (2016 - 2018)
2015Auszeichnung: Deutscher Solarpreis
2015Beitritt in das Nachhaltigkeitsnetzwerk "International Sustainable Campus Network" (ISCN)
2014Ziel "Klimaneutralität" erreicht
2014Unterzeichnung der Charta der Vielfalt
201415 ausgezeichnete Projekte von der UNESCO in der Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung", 2005 bis 2014
2013Verabschiedung der aktualisierten "Leitlinien zur Nachhaltigkeit" vom Senat
2013Einrichtung der Senatskommission Nachhaltigkeit
2013Verabschiedung der "Leitlinie zum Schutz vor Diskriminierung, Gewalt und sexueller Belästigung" vom Senat
2013 Ausgezeichnet als familienfreundliche Hochschule - FaMi-Siegel (2013 - 2015)
2011Auszeichung des Nachhaltigkeitsberichtes in der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"
2010Gründung der Fakultät Nachhaltigkeit
2010Auszeichnung der "CO2-Ampel" als ausgewählter Ort in "Deutschland Land der Ideen"
2008Schwerpunkt Nachhaltigkeitsforschung als eine von vier Wissenschaftsinitiativen 
2007Veröffentlichung des 1. Nachhaltigkeitsberichtes “Schritte in die Zukunft” - und 2jährige Berichterstattung
2007Ziel: Klimaneutrale Leuphana Universität Lüneburg
2006Grundsatzentscheidung des Senats für eine humanistische, nachhaltige und handlungsorientierte Universität
2005Verleihung des UNESCO Chair “Higher Education for Sustainable Development”
2004Forschungs- und Entwicklungsprojekt “Sustainable University“ (2004 - 2007)
2004Weltweit erster MBA in Sustainability Management am Centre for Sustainability Management  (CSM)
2003Einrichtung der Steuerungsgruppe Gesundheitsmanagement
2001Verabschiedung der Lüneburger Deklaration “Higher Education for Sustainability”
2000Validierung nach EMAS als eine der ersten Universitäten in Europa
2000Verabschiedung der "Leitlinien zur Nachhaltigkeit der Universität Lüneburg" vom Senat
1999Forschungsprojekt: “Agenda 21 und Universität Lüneburg” (1999 - 2001)
1998Einrichtung der Kommission „Hochschule und Agenda 21“ und Bestellung des Senatsbeauftragten für die Agenda 21
1997Beitritt zum “University Network for Sustainability”, COPERNIKUS Campus
1996Einrichtung des interdisziplinären Fachbereichs Umweltwissenschaften