Forschungspreis 2009

Mit der Preisverleihung auf dem Dies Academicus 2009 werden die Forschungspreise zum zweiten Mal vergeben. Durch diese jährliche Verleihung von Forschungspreisen sollen überzeugende Forschungsleistungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leuphana feierlich gewürdigt werden.

Best Publisher of the Year 2008

Für herausragende Publikationsleistungen wird der „Best Publisher of the Year“ ausgezeichnet. Die Publikationen der Jahre 2006 bis 2008, die von den Forschenden in der Hochschulbibliographie der Leuphana Universität registriert sind, werden nach fachspezifischen Qualitätsstandards bewertet.

Den ersten Rang in der Kategorie „Best Publisher of the Year 2008“ erreicht:
Prof. Dr. Joachim Wagner

Professor Wagner ist Dozent für Volkswirtschaftslehre mit dem Arbeitsschwerpunkt Empirische Wirtschaftsforschung an der Leuphana Universität Lüneburg.

Best Fundraiser of the Year 2008

Zur Auszeichnung der erfolgreichen Finanzierung von Forschungsprojekten durch Drittmittel externer Forschungsförderer dient der Preis des „Best Fundraiser of the Year“. Zur Berücksichtigung fächerspezifischer Voraussetzungen und Forschungskulturen werden hier die bewirtschafteten Drittmitteleinnahmen im Vergleich zu den durchschnittlichen Drittmitteleinnahmen pro Professor/in in Deutschland gemäß der Hochschulfinanzstatistik beurteilt. Einbezogen werden externe Drittmittel unterschiedlicher Herkunft sowie Sondermittel, die in einem wettbewerblichen Verfahren vergeben wurden.

Den ersten Rang erreicht:
Prof. Dr. Gerd Michelsen, Fakultät III

Gerd Michelsen ist Inhaber des UNESCO Lehrstuhls „Higher Education for Sustainable Development” und Leiter des Instituts für Umweltkommunikation (INFU) an der Leuphana. Seine Forschungsschwerpunkte beinhalten nachhaltige Entwicklung, (Hochschul-) Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und Nachhaltigkeitskommunikation.

Most Cited Researcher of the Year 2008

Ein Indikator für die Bedeutung, die wissenschaftliche Arbeiten der Leuphana Forscherinnen und Forscher in der internationalen Forschungsgemeinschaft einnehmen, ist die Zitierhäufigkeit in wissenschaftlichen Fachartikeln, die mit dem Preis des „Most Cited Researcher“ ausgezeichnet wird. Zur Preisermittlung wurden die Zitationen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Jahre 2006, 2007 und 2008 der (inter-)national anerkannten wissenschaftlichen Zitationsdatenbanken ISI Web of Knowledge und der Scopus Datenbank ausgewertet.

Der diesjährige Preisträger ist:
Prof. Dr. Joachim Wagner

Best Young Researcher of the Year 2008

Die Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher der Leuphana Universität Lüneburg haben ihre Forschungsergebnisse – je nach Fächertradition – sowohl in hochrangigen nationalen und internationalen Publikationsorganen, vielfach mit Begutachtungsprozess veröffentlicht. Sie präsentieren ihre Arbeiten auf wichtigen wissenschaftlichen Konferenzen, werden als Key-Note Speaker eingeladen und spielen eine zentrale Rolle in Netzwerken ihrer jeweiligen Wissenschaftsgemeinschaft. Darüber hinaus nehmen sie bereits Aufgaben als Begutachter für wissenschaftliche Fachzeitschriften wahr und haben verschiedene externe Auszeichnungen und Preise erhalten.

Den ersten Rang erreicht dieses Jahr:
Prof. Dr. Jens Schubert, Fakultät II

Die nachfolgende Aufstellung umfasst die fünf erfolgreichsten Nachwuchswissenschafterinnen und Nachwuchswissenschaftler aus der Gruppe der Bewerberinnen und Bewerber.

1. Prof. Dr. Jens Schubert, Fakultät II
2. Dr. Maik Adomßent, Fakultät III
3. Dr. Matthias Barth, Fakultät III
4. Dr. Jasmin Godemann, Fakultät III
5. Dr. Tanja Thomas, Fakultät I

Best Doctoral Researcher of the Year 2008

Die eingereichten Bewerbungen zeigen, dass die Doktorandinnen und Doktoranden der Leuphana Universität Lüneburg bereits eine rege Forschungstätigkeit entwickeln. Sie konnten bereits erste große Erfolge vorweisen in Form von Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften mit Begutachtungsprozess bzw. hohen Impact-Faktoren im jeweiligen Fachbereich. Mit ihren Forschungsarbeiten sind sie auf wichtigen Fachtagungen vertreten und bewähren sich erfolgreich im Wettbewerb um Stipendien renommierter Fördereinrichtungen.

Der diesjährige Preisträger ist:
Maik Philipp, Fakultät I

Maik Philipp (M.A.) ist seit Februar 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekte des „PIN – Peers in Netzwerken“, welches unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Maria von Salisch am Institut für Psychologie der Leuphana bearbeitet wird. Zeitgleich promoviert Maik Philipp zur Bedeutung von Cliquen für die Lesemotivation und das Leseverhalten. Dem Thema der Lesesozialisation widmete er sich bereits in seiner Magisterarbeit: „Lesen, wenn anderes und andere wichtiger werden“. Für diese empirische Arbeit, in der er 492 Fünftklässler zu ihrer Lesesozialisation befragte, wird er 2009 von der Stiftung Lesen mit dem Wissenschaftspreis ausgezeichnet, der mit 3.000 Euro dotiert ist.

Die fünf erfolgreichsten Doktorandinnen und Doktoranden aus der Gruppe der Bewerberinnen und Bewerber zeigt die nachfolgende Aufstellung.

1. Maik Philipp, Fakultät I
2. Marco Rieckmann, Fakultät III
3. Dr. Tanja Mölders,Fakultät III
4. Nils Braakmann, Fakultät II
5. Dr. Jörn Buse, Fakultät III