Fördermöglichkeiten

Auslandsaufenthalte zum Zweck der Forschung im Rahmen einer Promotion werden von vielen deutschen Organisationen gefördert. Aber auch in einer Reihe von möglichen Zielländern können Stipendien für einen Forschungaufenthalt im betreffenden Land beantragt werden. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Förderprogramme.

Uni-interne Förderung

Förderung im ERASMUS+ Programm

Doktorand_inn_en können für Studien- und Forschungsaufenthalte an einer europäischen Partnerhochschule für die Dauer von mindestens 3 und maximal 12 Monaten eine ERASMUS+ Förderung erhalten. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Förderfonds für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Die Graduate School verfügt über Mittel zur Förderung der Teilnahme von Nachwuchswissenschaftler_innen der Leuphana an Qualifizierungsmaßnahmen. Diese Mittel können z.B. für die aktive Teilnahme an Konferenzen und Summer Schools im Ausland verwendet werden. Graduate School

 

Externe Förderprogramme

Deutscher Akademischer Austauschdienst

Der DAAD stelltJahres- und Kurzstipendien für weiterqualifizierende Studien- und Forschungsaufenthalte im Ausland zur Verfügung. Sie stehen Bewerber_innen aller Fachrichtungen von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen offen. In diesem Rahmen können auch Mittel für binationale Promotionsverfahren (Cotutelles) beantragt werden.

Kongress- und Vortragsreisenprogramm: Im Rahmen dieses Programms wird die aktive Teilnahme von Wissenschaftler_innen deutscher Hochschulen an Kongressen im Ausland gefördert. Mittel stehen auch für Vortragsreisen ins Ausland zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie in der DAAD-Stipendiendatenbank

Deutsch-Französische Hochschule

Die Deutsch-Französische Hochschule fördert gemeinsame deutsch-französische Promotionen (Cotutelles). Es können sowohl Anträge für eine dreijährige Förderung zur Vorbereitung der Promotion wie auch zur Förderung der Disputation gestellt werden. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der DFH

Max-Weber-Stiftung

Ziel der Stiftung ist die Forschungsförderung in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften. Mit dieser Zielrichtung unterhält die Stiftung im Ausland zehn Forschungsinstitute in verschiedenen Ländern und fördert deutsche und ausländische Wissenschaftler_innen und Nachwuchswissenschaftler_innen, davon mehr als 100 Doktorand_inn_en pro Jahr. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stiftung.

Fritz-Thyssen-Stiftung

Die Stiftung fördert im Rahmen internationaler Stipendien- und Austauschprogramme auch Doktorand_inn_en. Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der Fritz-Thyssen-Stiftung.

Studienstiftung des Deutschen Volkes

Einige Stipendienprogramme der Stiftung fördern auch Forschungsaufenthalte von Doktorand_inn_en im Ausland. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Studienstiftung.

 

BMBF Stipendiendatenbank

Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung führt eine Datenbank Stipendienlotse

Stipendien ausländischer Regierungen & Organisationen

  • Australien
  • Frankreich
  • Israel
  • Italien
  • Japan
  • Kanada
  • Korea
  • Neuseeland
  • Rumänien
  • Spanien
  • USA

Stipendien ausländischer Regierungen & Organisationen

Australien

Die australische Regierung bietet Gebührenstipendien zum Erwerb eines Master- oder Ph.D.-Abschlusses in verschiedenen Fachrichtungen an. Diese Stipendien decken die Studiengebühren für einen zweijährigen Masterkurs bzw. einen dreijährigen Ph.D.-Kurs. Bewerbungsunterlagen sind bei der jeweiligen australischen Universität anzufordern und einzureichen. Der Bewerbungsschluss ist bei der jeweiligen Universität zu erfragen.

Frankreich

Stipendien der französischen Regierung

Die französische Regierung bietet für deutsche Staatsangehörige Graduierten-Stipendien zur Materialsammlung für Forschungszwecke an französischen Institutionen an. Die Stipendien werden für eine Dauer von zwei Wochen vergeben und richten sich an Studierende geisteswissenschaftlicher Fachgebiete. Bewerbungen, bestehend aus Lebenslauf und Projektbeschreibung, sind laufend möglich, mindestens aber 3 Monate vor Beginn des Aufenthaltes, und zu richten an:

  • Ambassade de France en République Fédérale d’Allemagne
    Service Culturel, Relations Universitaires
    Pariser Platz 5, 10117 Berlin

 

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Das DFJW vergibt Stipendien zur Vorbereitung von Abschlussarbeiten. Doktorand_inn_en, die nicht älter als 30 Jahre sind, können Unterstützung für einen Aufenthalt zur Materialsammlung in Frankreich erhalten. Das Stipendium steht allen Fachrichtungen offen und kann für eine Dauer von 2-4 Wochen beantragt werden. Je nach Sprachkenntnissen kann auch ein Stipendium für einen Sprachkurs beantragt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des DFJW

Israel

Der Staat Israel bietet für deutsche Graduierte aller Fachrichtungen Stipendien für Forschungsvorhaben an einer israelischen Universität an. Anträge sind bei der israelischen Botschaft in Berlin zu stellen. Nähere Informationen und Antragsformulare finden Sie auf der Webseite der israelischen Botschaft.

Italien

Die italienische Regierung vergibt Stipendien für Deutsche zu Studien- und Forschungsaufenthalten an einer anerkannten italienischen Hochschule. Sie stehen Bewerbern aller Fächer (Ausnahme künstlerische und musische Fächer) offen. Alle Informationen,Voraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf den Seiten des italienischen Außenministeriums.

Japan

Japan Research Fellowship

The Canon Foundation in Europe grants up to 15 research fellowships annually to highly qualified European and Japanese researchers. Candidates should hold a doctorate or at least a master’s degree. They are eligible during the ten-year period following the successful completion of their Ph.D or master's degree. Extensions to the ten-year rule are possible in principle in case of exceptional circumstances which should be explained in the application, and supporting documents are required. Non-nationals have to have a permanent citizenship in either Europe or Japan. The European fellowship holders pursue a period of research in Japan whereas the Japanese fellows do their research at host institutions in Europe. The fellowships are awarded for a minimum period of three months and a maximum period of one year. Applications for research fellowships in all fields of research are welcome. The aim of the Foundation is to contribute to international understanding, in particular between Europe and Japan.

 

JSPS Summer Program in Japan

Kurzstipendien für junge Nachwuchswissenschaftler_innen zur Durchführung von ca. zweimonatigen Forschungsaufenthalten an staatlichen Universitäten und ausgewählten Forschungsinstituten. Bestandteil ist ein intensiver einwöchiger Einführungskurs. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der JSPS.

 

JSPS Postdoctoral Fellowship (short-term), für Doktoranden und Postdoktoranden

Bewerber:

  • Doktoranden: Promotion muss innerhalb der nächsten zwei Jahre nach Förderbeginn abgeschlossen sein.
  • Postdoktoranden: Promotion darf zum 1. April des Fiskaljahres, in dem das Stipendium angetreten wird, nicht länger als 6 Jahre zurückliegen.
  • Alle Fachrichtungen
  • Teilnehmer des JSPS Postdoctoral Fellowship (standard) sind von der Bewerbung ausgeschlossen.

Dauer: 1 bis 12 Monate

Bewerbungswege und weitere Informationen:

  • 1 bis 12 Monate für Doktoranden und
  • 1 bis 6 Monate für Postdoktoranden
    beim DAAD

Es wird die Bewerbung über die deutschen Partnerorganisationen empfohlen, da es hier festgelegte Kontingente für deutsche Bewerber gibt.

Kanada

Eine Datenbank mit Stipendien für Graduierte und Post-Docs in Kanada finden Sie auf folgender Webseite

Korea

Die Regierung der Republik Südkorea vergibt Stipendien an deutsche Graduierte und Doktorand_inn_en für Studien- und Forschungsaufenthalte in Korea. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des National Institute of International Education.

Neuseeland

Die neuseeländische Regierung vergibt New Zealand International Doctoral Research Scholarships. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Education New Zealand. 

Rumänien

Spanien

Die spanische Regierung bietet jährlich Stipendien für Studierende und Graduierte an. Weitere Informationen finden Sie unter  http://www.mae.es oder http://www.aecid.es .
Auskünfte erteilt auch die Bildungsabteilung der spanischen Botschaft in Berlin.

USA

Die Fulbright-Kommission fördert den akademischen Austausch zwischen den USA und 180 Ländern, darunter Deutschland. Unter anderem werden Doktorand_inn_en gefördert, die am Beginn ihrer Promotion stehen und einen Forschungsaufenthalt an einer amerikanischen Gasthochschule planen. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf den Seiten der Fulbright Kommission.