Master Wirtschaftsingenieurwesen: Erfahrungsberichte

Berichte aus dem Wirtschaftsingenieurwesen-Studium

Warum haben sich andere für den Master Wirtschaftsingenieurwesen entschieden, was haben sie aus dem Studium mitgenommen, was empfehlen sie anderen? Diesen und weiteren Fragen haben sich unsere Studierenden und Ehemaligen gestellt.

Wolfgang Günther, Student im Master Wirtschaftsingenieurwesen ©Leuphana/Patrizia Jäger
Wolfgang Günther, Student

Nach dem berufsbegleitenden Bachelor habe ich mich lange gefragt, welchen Master ich absolvieren soll. Ich hatte das Ziel, mich breiter aufzustellen und bei meinem Arbeitgeber haben sich viele Wirtschaftsingenieure für BWL-Traineestellen durchgesetzt. Zudem ist mein Interesse an technischen Zusammenhängen im Laufe der Zeit gestiegen. Meiner Erfahrung nach gehen Ingenieure und Wirtschaftler oftmals unterschiedlich an Problemstellungen heran: Dieses Wissen zu vereinen, war rückblickend betrachtet ein Grund, sich für das Studium im Master Wirtschaftsingenieurwissenschaften zu entscheiden. Ausschlaggebend für die Leuphana waren die Vereinbarkeit mit dem Beruf, das Grundlagenstudium in vielen Teilbereichen des Ingenieurwesens sowie der Abschluss einer Universität. Diese Kombination ist an diesem Studiengang einmalig. Daher zahlt sich die Investition sehr schnell aus.

Tim Gilga, Student im Master Wirtschaftsingenieurwesen ©Leuphana/Patrizia Jäger
Tim Gilga, Student

Ich würde mich wieder für den Studiengang entscheiden, da er sehr gut mit dem Beruf vereinbar ist. Für mich ist sehr positiv, dass es kein reines Fernstudium ist, sondern dass in den Präsenzphasen Fragen gestellt werden können und wir auch praktisch tätig werden konnten (E-Technik Labor, Maschinenhalle). Durch die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis kann das Wissen verfestigt und gegebenenfalls direkt im Berufsalltag angewendet werden. Durch meine erworbenen Kenntnisse kann ich nun Entscheidungen sicherer treffen und technische Sachverhalte besser einschätzen. Mein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwissenschaften eröffnet mir neue berufliche Perspektiven und professionalisiert meine Arbeit als Projektleiter im Spannungsfeld zwischen Technik und Betriebswirtschaft.