Veröffentlichungen

Aktuelle Artikel zum Thema "Digitalisierung im Wissenstransfer"

 

Das Projekt "Digital Knowledge Transfer Model" veröffentlicht regelmäßig Artikel in der duz "Wissenschaft & Management". Die Artikel bieten Expertenwissen zu aktuellen Themen der digitalen Transformation an Hochschulen und richten sich an Mitarbeiter_innen der Bereiche Transfer, Hochschulmarketing, Forschungsmarketing sowie Öffentlichkeitsarbeit. 

 

Ausgabe 1 (Februar 2018)
B. Funk, A. Japsen, M. Riedel, M. Wuppermann - Strategie aus einem Guss. (W&M 1(1), S. 18-21)

Der digitale Wandel ist allgegenwärtig und auch für Hochschulen zu einer der zentralen Gestaltungsaufgaben geworden. Doch nicht nur Lehre und Forschung fnden unter neuen Rahmenbedingungen statt, sondern auch der Wissenstransfer. An der Leuphana-Universität Lüneburg beschäftigt sich ein Projekt-Team mit der Digitalisierung dieses Bereiches. 

Ausgabe 2 (März 2018)
M. Riedel et al. – Mitmachen unbedingt erwünscht. (W&M 1(2), S. 24-29).

Zunehmend halten neue Veranstaltungsformate und digitale Anwendungen Einzug in den Wissenstransfer. Durch die Förderung eines interaktiven Miteinanders können Teilnehmende zu Mitgestaltern werden.

Ausgabe 3 (April 2018)
P. Dunkhase & C. Herzog – Prominent gesehen und gefunden werden. (W&M 1(3), S. 18-21).

Die Suchmaschinenoptimierung von Hochschulwebseiten ist in den letzten Jahren wichtiger und komplexer geworden. Der Beitrag führt aus der Perspektive des Wissens- und Technologietransfers in die Relevanz von optimierten Hochschulwebseiten ein.

Ausgabe 5 (Juni 2018)
A. Japsen & M. Wuppermann – Nichts geht mehr ohne digitale Kompetenzen. (W&M 1(5), S. 32-37).

Im Digitalzeitalter bieten sich den Hochschulen vielfältige Möglichkeiten in Lehre, Forschung und Verwaltung sowie im Wissens- und Technologietransfer. Doch diese können nur richtig ausgeschöpf werden, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die notwendigen digitalen Kompetenzen verfügen und – wie bei der neuen Datenschutzgrundverordnung – ein grundlegendes Verständnis für damit zusammenhängende Probleme und Lösungen mitbringen.

Ausgabe 6 (August 2018)
M. Riedel & C. Martin. Publizieren leicht gemacht. (W&M 1(6), S. 31-35).

Zu einer Konferenz im wissenschaflichen Kontext gehört ein Tagungsband fast genauso selbstverständlich wie Namensschilder und die Kafeepause. Solche Proceedings wollen frühzeitig geplant und organisiert werden. Digitale Anwendungen können dabei Unterstützung leisten.

Ausgabe 7 (September 2018)
A. Christensen et al. Elektronische Schatzsuche. (W&M 1(7), S. 22-27).

Wie reagieren Bibliotheken darauf, dass sie ihr Monopol auf die Versorgung der Wissenschaft mit Literatur verloren haben? Eine Antwort sind Discovery-Systeme: Recherche-Werkzeuge, die auf modernster Suchmaschinen-Technologie beruhen.

Ausgabe 9 (November 2018)
M. Wuppermann & I. Auhagen. Teilen. Sehen. Verstehen. (W&M 1(9), S. 22-27).

Bilder und Videos bergen ein großes Potenzial für Wissenstransfer und Wissensproduktion.

Ausgabe 1 (Februar 2019)
B. Funk & M. Wuppermann. Datenkompetenzen in Kooperationen fördern. (W&M 2(1), S. 26-29).

Frameworks helfen, die Herausforderungen der digitalen Transformation zu verstehen.
 
Ausgabe 4 (Mai 2019)
F. Himpsl im Gespräch mit M. Wuppermann, A. Böckel, F. Denker & E. Kern. Wer Visionen hat. (DUZ (4), S. 22-31)

Viele Bereiche der Hochschulen sind digitalisiert. Das ist erst der Anfang, sagen die Optimisten: Auf dem digitalen Campus von morgen weden Forschung, Lehre und Verwaltung völlig neu gedacht. Wie realistisch sind solche Erwartungen?
 
Ausgabe 5 (Juni 2019)
M. S. Riedel, J. Woronkow & L. Schiebahn. Promis sind gut – Glaubwürdigkeit ist besser. (W&M 2(5), S. 26-33).

Im Marketing hat die Kommunikation über Influencer einen festen Platz erobert. Lassen sich daraus auch interessante Anregungen für den Wissenstransfer an Hochschulen ziehen?
 
Ausgabe 6 (August 2019)
A. Japsen, C. Lippelt & M. Wuppermann. Digitalisierung verändert die Kommunikation von Wissen. (W&M 2(6), S. 32-37).

Die Leuphana Universität nutzt die Potenziale der Digitalisierung im Wissenstransfer im Projekt "Digital Knowledge Transfer Model". 
 
Ausgabe 10 (November 2019)
E. Molitor, M. Schloßstein & J. P. Terhechte. Schneller Studienleistungen prüfen. (W&M 2(10), S. 40-43).

Die Leuphana entickelt in einem neuen Projekt einen Algorithmus, der es einfacher machen soll, außerhochschulisch erworbene Qualifikationen für berufsbegleitende Studengänge anzurechnen.