5. Night of the Start-Ups!

21. September 2017

Am 21. September 2017 fand zum 5. Mal die "Night of the Start-Ups!" an der Leuphana Universität Lüneburg statt. Im neuen Zentralgebäude der Universität hatten Gründer, Unternehmer, Investoren, Wissenschaftler_innen und Studierende Gelegenheit Kontakte zu knüpfen, aber auch Ideen auszutauschen und Inspirationen für neue Geschäftsmodelle zu sammeln. 

Die "Night of the Start-Ups!" stand unter der Schirmherrschaft von Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen. 

Keynote Speaker Florian Hermsdorf - Head of Innovation Management OTTO Group

Nach der Begrüßung von Prof. Dr. Markus Reihlen, Vizepräsident der Leuphana und einem Grußwort von Olaf Lies gab Florian Hermsdorf - Head of Innovation Management bei der OTTO Group - Einblicke und Tipps im Bereich Innovation Management und Entrepreneurship. 

"Innovate or Die"

Nicht nur mit diesem Titel der Keynote betonte Hermsdorf, dass sich Unternehmen kontinuierlich weiterentwickeln müssen. 

Förderung und Unterstützung

Der Entrepreneurship Hub und der Kooperations-Service der Leuphana Universität Lüneburg bedanken sich bei den folgenden Kooperationspartnern und Unterstützern der Night of the Start-ups!

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

EIXST - Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Europäische Union

Europäischer Sozialfonds für Deutschland

In Kooperation mit und Förderung durch

Industrie- und Handelskammer
Lüneburg-Wolfsburg

Mit freundlicher Unterstützung durch

Gründungsnetzwerk Region Lüneburg

Wirtschaftsforum Lüneburg

BANSON Business Angel Network

Lüneburg Marketing GmbH

Medienpartner

Landeszeitung für die Lüneburger Heide

Gründerszene

Location

Die Night of the Start-Ups fand im neuen Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg statt. Entworfen wurde es von Architekt Daniel Libeskind, der mit seiner Architektur bewusst Orte für Begegnung, Reflexion und Austausch schaffen will. Das Gebäude ist eine Einladung an Interessierte aus der Region und aus aller Welt, die Universität mit ihren Ideen und ihrem Erkenntnisinteresse zu bereichern.