Startup Weekend 2016

Über 60 Teilnehmer grübelten beim Startup Weekend Lüneburg vom 22. bis 24.04.2016 an den Geschäftsideen von morgen. 54 intensive Stunden voller Ideen, Diskussionen, Businessplänen, wenig Schlaf und viel Kaffee.

Die Aufgabe des Wochenendes bestand darin, gemeinsam mit seinem Team innerhalb von 54 Stunden ein Konzept eines gründungsfähigen Startups zu erarbeiten und am Ende in Form eines Pitches (eine Präsentation des Geschäftsmodells) einer Jury vorzustellen. Die Jury wählte die Sieger in den Kategorien „Bester Pitch“, „Innovativste Idee“, „Größter regionaler Impact“ und „Sonderpreis Medien“.

Insgesamt wurden 25 unterschiedliche Geschäftsideen gepitcht. Von der Pflanze gegen Schimmel bis zum Online Portal für Studenten, die Nebenjobs im Bereich E-Business suchen, war alles dabei. Nach den Pitches konnten sich die Teilnehmer untereinander über ihre Ideen austauschen und mit Hilfe von Punkten über die Ideen abstimmen. Die Stimmung unter den Teilnehmern war super. Letztendlich hatten sich 9 Teams gebildet, die motiviert in die erste Arbeitsphase starteten. Nun hieß es: loslegen, diskutieren und einfach mal ausprobieren.

Am Samstag ging es direkt weiter mit der nächsten Arbeitsphase: Insgesamt standen zwölf Startup-erfahrene Mentoren bereit, um die Teams zu coachen und zu beraten. Um den Anforderungen der Teilnehmern gerecht zu werden, bestand der Mentorenkreis aus Gründern, Investoren, Wirtschaftsprüfern und Dozenten. Es wurde sehr viel ehrliches und direktes Feedback ausgetauscht. Teilweise kündigten sie sogar die Chance auf weitere Zusammenarbeit und Hilfestellungen auch nach dem Wochenende an.

Dann war es Zeit für die finalen Pitches vor der Jury. Die Veranstaltung begann mit einer Slideshow von dem Wochenende, bei der allen bewusst wurde, wie viel Arbeit und Leidenschaft jeder Einzelne in dieses Wochenende gesteckt hatte.

Diese StartUps konnten vor der Jury überzeugen:

Bester Pitch: Pimp your Game
Innovativste Idee: Mische
Größter regionaler Impact: TravelLoc
Sonderpreis Medien: StudyGame