Schaufenster für eine nachhaltige Entwicklung

 

Projektverantwortliche

Univ.-Prof. Dr. Ute Stoltenberg

Projektmitarbeiterin

Dott. Barbara Muraca

Dauer

Februar 2002 – Oktober 2003

Projektbeschreibung

Auf der Grundlage der Ergebnisse des Projekts "ELLA international" wurde ein Kommunikationsinstrument für eine nachhaltige Entwicklung entwickelt, das geeignet ist, verschiedene Akteure der Lokalen Agenda 21 einzubeziehen und damit auch auf internationaler Ebene zu arbeiten: Das Schaufenster für eine nachhaltige Entwicklung. Es wurde modellhaft in den Städten Langenthal (Schweiz), Lüneburg (Deutschland) und Modena (Italien) sowie Carpi (Italien) umgesetzt und evaluiert.
In der Region Emilia Romagna (Italien) konnte es als Teil der Nachhaltigkeitskommunikation etabliert werden.

Partner

  • Universitäten Graz, Bern, Modena
  • Städte Lüneburg (Deutschland), Langenthal (Schweiz), Graz (Österreich)
  • Modena und die Emilia Romagna (Italien)
  • jeweils mit Vertreterinnen und Vertretern von Politik und Verwaltung, Unternehmen, Verbänden, NGO's und Bildungseinrichtungen

Finanzierung

  • Städte Lüneburg (Deutschland), Graz (Österreich), Langenthal (Schweiz)
  • Provinz Modena und die Region Emilia Romagna (Italien)
  • Niedersächsische Umweltstiftung

Publikationen

  • Stoltenberg, Ute: Das "Schaufenster für eine nachhaltige Entwicklung" - Erfahrungen aus dem Projekt ELLA international. In: Altner, Günter/ Leichtschuh-Fecht, Heike/ Michelsen, Gerd/ Simonis, Udo E./ von Weizsäcker, Ernst U. (Hrsg.): Jahrbuch Ökologie 2004. München: Beck 2003
  • Stoltenberg, Ute/ Muraca, Barbara/ Nora, Eriuccio (Hrsg.): Nachhaltigkeit ist machbar. Das „Schaufenster für eine nachhaltige Entwicklung“ als innovatives Projekt zur Kommunikation und Entwicklung von Nachhaltigkeit. La sostenibilità si può fare. La „Vetrina per uno sviluppo sostenibile“: un progetto innovativo per la comunicazione e lo sviluppo della sostenibilità. Frankfurt a.M.: VAS 2005


siehe auch: Tamburini, Paolo/ Venturi, Giuliana: La Vetrina della Sostenibilità. Bologna 2006 und: www.ermesambiente.it/vetrinasostenibilita