Feedback zum Studium

Feedbackkultur an der Leuphana

An der Leuphana geben alle ihr Bestes, um Ihnen ein optimales Studium zu ermöglichen. Um dies zu unterstützen, werden von der Leuphana Lehrevaluation - angesiedelt in der Stabsstelle Qualitätsentwicklung | Team Q - verschiedene zentrale Feedbackinstrumente für die Lehre angeboten. Ziel ist es, den Dialog zwischen Lehrenden und Studierenden zu fördern - denn nur gemeinsam kann Lehren und Lernen gut gelingen.

Lehrveranstaltungsevaluation (LVE)

Das am weitesten verbreitete Feedbackinstrument ist die Lehrveranstaltungsevaluation - kurz: LVE. Ungefähr 450-750 Lehrveranstaltungen werden jedes Semester am College, der Graduate School und Professional School evaluiert. Dabei werden von den Lehrenden entweder papierhafte Fragebögen in einer Sitzung ausgeteilt oder Sie erhalten per E-Mail einen Link zum Online-Fragebogen. Die Lehrenden erhalten anschließend die anonymisierten Daten in Form von Ergebnisberichten.
Am Ende eines jeden Semesters werden für alle Studienprogramme und -bereiche ca. 60 aggregierte Ergebnisberichte aus den LVE's der i.d.R. letzten beiden Semester erstellt. Die Bedingungen der LVE sind in der Evaluationsordnung festgeschrieben.

Fragen und Antworten zur LVE

  • Was bringt mir die LVE?
  • Wie wird eine Lehrveranstaltung zur LVE angemeldet?
  • Ist die Teilnahme an der LVE für mich freiwillig?
  • Wonach wird in den LVE-Fragebögen gefragt?
  • Gibt es einen Weg, an der LVE teilzunehmen, wenn ich am Tag der Evaluation verhindert/krank bin?
  • Kann ich als Gaststudent_in an der LVE teilnehmen?
  • Was passiert, nachdem ich den Fragebogen ausgefüllt habe?
  • Wie kann ich die Ergebnisse einsehen?
  • Was ist der „Ich-wünsche-mir-eine-LVE“-Button?
  • Was kann ich tun, damit eine Lehrveranstaltung zur LVE angemeldet wird?
  • Was kann ich tun, damit Lehrende die Ergebnisse besprechen bzw. ihren Studierenden zugänglich machen?
  • Was hat die LVE mit den Qualitätszirkeln und Internen Prüfverfahren zu tun?
  • Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Fragen oder Anmerkungen zum Verfahren der LVE habe?

Fragen und Antworten zur LVE

Was bringt mir die LVE?

Die LVE basiert stets auf dem Feedback der Studierenden und der Lehrperson/en zu verschiedenen Aspekten des Lehr-Lern-Prozesses. Dazu wird die individuelle Sicht auf die Lehrveranstaltung schriftlich (und anonym) festgehalten und die Ergebnisse anschließend durch das Team der Leuphana Lehrevaluation ausgewertet. In dem Ergebnisbericht, welcher der/den Lehrperson/en nach Auswertung ausgehändigt wird, geht sowohl die Sicht der Studierenden (zusammengefasst aus allen Studierenden-Fragebögen) als auch die Sicht der Lehrperson/en hervor. Auf diese Weise können Sie Ihre Sicht mit denen der anderen Studierenden und der Lehrperson abgleichen. Die Ergebnisse - insbesondere wenn diese gemeinsam besprochen werden - bieten Hinweise zu Stärken und Schwächen der Lehrveranstaltung sowie Impulse zur Weiterentwicklung der Lehre. Die Studierenden erhalten eine Rückmeldung zu ihrem Studierverhalten, die Lehrpersonen können die Ergebnisse in ihre weitere Planung einfließen lassen.

Sofern genügend LVE's vorhanden sind, fließen alle LVE's aus i.d.R. den letzten beiden Semestern am Ende eines jeden Semesters in die aggregierten Ergebnisberichte für alle Studienprogramme bzw. -bereiche der Leuphana ein. Diese werden zum einen allen Teilnehmenden der Qualitätszirkel zur Verfügung gestellt und bei Bedarf besprochen. Zudem fließen diese in die Lehrberichte und die Programmordner für die Internen Prüfverfahren ein.

Mit Ihrem Feedback tragen Sie zur Weiterentwicklung von Studium und Lehre bei!

Wie wird eine Lehrveranstaltung zur LVE angemeldet?

Die Anmeldung erfolgt immer über die Lehrpersonen selbst bzw. durch deren Auftrag (z.B. Sekretariat). Nach der Anmeldung werden durch das Team der Leuphana Lehrevaluation die Befragungsunterlagen an die Lehrperson/en versandt bzw. die Online-Befragung vorbereitet.

Sofern Sie sich eine LVE wünschen, diese jedoch durch die Lehrperson nicht angemeldet wurde, können Sie einen Evaluationswunsch per myStudy abgeben (Lehrveranstaltung auswählen -> Informationen -> Evaluation). Sobald 10% der Teilnehmenden diesen Wunsch abgeben, erhält die Lehrperson eine Empfehlung bzw. Bitte zur LVE durch das Team der Leuphana Lehrevaluation. Alternativ können Sie die Lehrperson selbstverständlich auch persönlich auf Ihren Wunsch hinweisen oder die Leuphana Lehrevaluation kontaktieren.

Ist die Teilnahme an der LVE für mich freiwillig?

Laut der Evaluationsordnung ist die Teilnahme an der LVE für die Studierenden freiwillig. Das heißt, dass eine Lehrperson diese nicht an Bedingungen, wie z.B. Prüfungsleistungen, koppeln darf ("Wenn Sie an der LVE teilnehmen, dann bekommen Sie mehr Leistungspunkte."). Sollte dieser Fall dennoch eintreten, dann informieren Sie bitte umgehend den Studierendenservice und/oder die Ombudsperson.

Wonach wird in den LVE-Fragebögen gefragt?

Ein Studierenden-Fragebogen besteht immer aus einem Basismodul(fixes Fragenset) und kann durch die Lehrpersonen um weitere Aufbaumodule ergänzt werden. Das Basismodul besteht aus folgenden Themenblöcken:

  • Gesamtlern- und -lehrerfolg
  • Transparenz der Ziele und Struktur
  • Vermittlung und Anregung
  • Lehr-Lernklima
  • Lehrendenbeitrag
  • Studierendenbeitrag
  • Lernmaterialien
  • Interaktion und Einbindung
  • Vorwissen
  • Workload
  • Offene Fragen (Lob/Verbesserungsvorschläge)

Darüber hinaus können aktuell zwei fixe Aufbaumodule (zu den Themen Interdisziplinarität, Praxis- und Anwendungsbezug und Digitale Lehre) und ein frei gestaltbares Aufbaumodul mit individuellen Zusatzfragen in den Fragebogen aufgenommen werden. Für die Zukunft ist noch ein weiteres fixes Aufbaumodul geplant (Thema: Internationalisierung).

Gibt es einen Weg, an der LVE teilzunehmen, wenn ich am Tag der Evaluation verhindert/krank bin?

Bei der papierhaften LVE teilt die Lehrperson in einer Sitzung die Fragebögen an die Studierenden aus. Sollten Sie am Tag der Evaluation verhindert sein, sprechen Sie die Lehrperson darauf an.
Wenn diese die ausgefüllten Bögen noch nicht abgeschickt hat und noch leere Bögen hat, können Sie einen Fragebogen nachträglich ausfüllen und entweder unter die anderen Fragebögen mischen oder anonym an die Leuphana Lehrevaluation schicken (Datum, Lehrveranstaltungstitel und Name der Lehrperson/en nicht vergessen, damit wir diese richtig zuordnen können! - Adresse s.u.).
Wenn die Fragebögen bereits zurückgesandt wurden, können Sie in Absprache mit der Lehrperson einen Termin mit dem Team der Lehrevaluation Lehrevaluation ausmachen, damit Sie bei uns einen Fragebogen erhalten und ausfüllen können (leva@leuphana.de; 04131.677-2243).

Um die Fragebögen einscannen zu können, werden Original-Fragebögen der Leuphana Lehrevaluation benötigt. Bitte kopieren Sie keine Fragebögen und verwenden Sie keine Fragebögen aus anderen Lehrveranstaltungen, da diese nicht mit in die Auswertung eingehen können!

Anschrift für die Zusendung:
Leuphana Universität Lüneburg
Leuphana Lehrevaluation
Universitätsallee 1 (C7.324)
21335 Lüneburg

Eine Online-Teilnahme ist bei einer papierhaften LVE leider nicht möglich.

Kann ich als Gaststudent_in an der LVE teilnehmen?

Wenn die LVE mit in einer Sitzung ausgeteilten, papierhaften Fragebögen durchgeführt wird, ist eine Teilnahme kein Problem.

Bei der Online-LVE werden an alle Studierenden, die in myStudy zu einer Lehrveranstaltung angemeldet sind, E-Mails mit individuellen Linkzugängen versandt. Da Gaststudierende nicht in myStudy als reguläre Studierende in die Lehrveranstaltung eingetragen sind, ist eine Teilnahme an der LVE leider nicht möglich.
Es gibt die Möglichkeit, bevor die LVE stattgefunden hat, die Linkverteilung umzustellen, so dass die Lehrenden selbst die E-Mails verschicken (z.B. bei Summer Schools mit Studierenden anderer Hochschulen). Sprechen Sie ggf. Ihre Lehrenden darauf an. Die Umstellung erfolgt durch das Team der Leuphana Lehrevaluation.

Was passiert, nachdem ich den Fragebogen ausgefüllt habe?

Die papierhaften Fragebögen werden durch die Lehrperson eingesammelt und an die Leuphana Lehrevaluation zurückgesandt.
Die Online-Evaluation ist i.d.R. 14 Tage freigeschaltet. Nach einer Woche erhalten Sie eine Erinnerungs-E-Mail. Bei zu geringer Teilnahme wird die LVE auf Wunsch der Lehrperson verlängert.

Ab fünf ausgefüllten Fragebögen erfolgt eine Datenauswertung. Die papierhaften Fragebögen müssen zunächst eingescannt werden. Die offenen Antworten werden im Originalwortlaut eingegeben. Sollten diese nicht anonym sein (z.B. Namen enthalten) oder Beleidigungen bzw. unsachliche Anmerkungen enthalten, werden diese bearbeitet bzw. entfernt. Nach i.d.R. fünf bis vierzehn Tagen werden die Ergebnisse an die Lehrenden in Form verschiedener Ergebnisberichte versandt (ausführlicher Ergebnisbericht, Aushang/Kurzübersicht, PowerPoint-Präsentationsvorlage).

Wie kann ich die Ergebnisse einsehen?

Je nach Festlegung durch die Lehrperson können Sie die Ergebnisse auf folgenden Wegen einsehen (automatische Rückmeldeoptionen):

  • per E-Mail
  • auf der Lehrveranstaltungsseite in myStudy (unter Informationen -> Veranstaltungsdetails -> Evaluation)
  • per Besprechungstermin in myStudy (unter Informationen -> Veranstaltungsdetails -> Evaluation)
  • auf der Lehrendenprofilseite in myStudy

Sollten Sie auf keinem dieser Wege von den Ergebnissen erfahren, sprechen Sie Ihre Lehrperson an. Laut Evaluationsordnung sollen die Lehrenden die Studierenden über die Ergebnisse der jeweiligen Evaluation informieren und ihnen Gelegenheit geben, diese innerhalb der Vorlesungszeit zu diskutieren.

Was ist der „Ich-wünsche-mir-eine-LVE“-Button?

Seit dem WiSe 2016/17 finden Sie in Ihrem myStudy-Konto auf den Lehrveranstaltungsseiten  einen „Ich-wünsche-mir-eine-LVE“-Button. Damit können Sie einmalig und anonym Ihren Wunsch nach Evaluation der jeweiligen Lehrveranstaltung ausdrücken.
Sobald mehr als 10% der Teilnehmer_innen diesen Link aktivieren, erhalten die jeweiligen Lehrenden eine entsprechende Nachricht. Die Entscheidung für eine Evaluation liegt aber weiterhin bei den Lehrenden.

Was kann ich tun, damit eine Lehrveranstaltung zur LVE angemeldet wird?

Wir empfehlen, das Gespräch mit der Lehrperson zu suchen. Sie könnten auch in einer Lehrveranstaltungssitzung die Frage nach einer LVE mit allen anderen Studierenden und der/dem Lehrenden gemeinsam besprechen. Grundsätzlich liegt die Entscheidung für eine LVE bei der Lehrperson.
Laut Evaluationsordnung ist jede bzw. jeder Lehrende verpflichtet, im Laufe eines Studienjahres (WiSe + SoSe) mit mindestens einer Lehrveranstaltung an der LVE teilzunehmen. Die Lehrende/der Lehrende kann darüber hinaus weitere Lehrveranstaltungen evaluieren. Indem gemeinsam in der Gruppe eine Teilnahme besprochen wird, kann sich die Lehrperson für eine Lehrveranstaltung entscheiden, in der der Wunsch nach einer LVE besonders hoch ist. Dadurch kann einer Überlastung der Studierenden durch zu viele LVE's entgegengewirkt werden.

Alternativ können Sie Ihren Wunsch nach einer LVE auch anonym der Ombudsperson oder der/dem Studienprogrammbeauftragten mitteilen.

Was kann ich tun, damit Lehrende die Ergebnisse besprechen bzw. ihren Studierenden zugänglich machen?

Sprechen Sie die Lehrperson darauf an. Laut Evaluationsordnung sollen die Lehrenden die Studierenden über die Ergebnisse der jeweiligen Evaluation informieren und ihnen Gelegenheit geben, diese innerhalb der Vorlesungszeit zu diskutieren.

Alternativ können Sie Ihren Wunsch nach einer LVE auch anonym der Ombudsperson oder der/dem Studienprogrammbeauftragten mitteilen.

Was hat die LVE mit den Qualitätszirkeln und Internen Prüfverfahren zu tun?

Sofern genügend LVE's vorhanden sind, fließen alle LVE's aus i.d.R. den letzten beiden Semestern am Ende eines jeden Semesters in die aggregierten Ergebnisberichte für alle Studienprogramme bzw. -bereiche der Leuphana ein. Diese werden allen Teilnehmer/innen der Qualitätszirkel zur Verfügung gestellt und bei Bedarf besprochen. Im Anschluss fließen die Ergebnisse in die jährlichen Lehrberichte ein.

Im Rahmen der Internen Prüfverfahren (interne Programmakkreditierung) werden Programmordner erstellt, in denen u.a. die aggregierten Ergebnisberichte einfließen. I.d.R. werden die fertig erstellten anonymisierten Programmordner in myStudy veröffentlicht.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich Fragen oder Anmerkungen zum Verfahren der LVE habe?

Jana Fiedler - Koordinatorin der LVE - steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur LVE zur Verfügung (jana.fiedler@leuphana.de; Fon 04131.677-2471).

Shift

Mit SHIFT steht den Studierenden der Leuphana ein qualitatives und adaptives Feedbackverfahren für die Leh­re zur Verfügung. Sie treten mit Ihren Dozierenden in ei­nen Dia­log zur Lehr-Lern­-Si­tua­ti­on in Ihrer Ver­an­stal­tung und werden dabei durch eine ex­ter­ne Mo­dera­ti­on unterstützt. In einem geschützten Raum können Sie sich ge­gen­sei­tig Feed­back geben, Ihre Visionen und Ressourcen reflektieren und ge­mein­sam Ver­ant­wor­tung für er­folg­rei­ches Leh­ren und Ler­nen über­neh­men. Somit kann das Programm sowohl für die Konfliktlösung als auch für die allgemeine oder spezifische Verbesserung der Lehre genutzt werden. Sprechen Sie uns oder ihre Dozierenden einfach an!

Mehr Informationen finden Sie hier.

Weitere Feedbackinstrumente

Neben der LVE und SHIFT, die für Feedback in einzelnen Lehrveranstaltungen angeboten werden, stehen Ihnen noch folgende weitere Feedbackinstrumente mit Hinblick auf Ihr gesamtes Studium zur Verfügung:

Zwischenbefragungen

Online-Befragung im 4. (Bachelor) oder 2. Semester (Master) zur aktuellen Lehr- und Studiensituation, insbesondere zu verschiedenen Einrichtungen

Studienabschlussbefragung

Online-Befragung direkt nach der Exmatrikulation, bei der im Rückblick die Lehr- und Studiumsbedingungen erfragt werden

Alumnibefragung

Online-Befragung ca. 3 Jahren nach Studienabschluss, um den beruflichen Einstieg und Erfolg einzuschätzen

Qualitätszirkel

i.d.R. jährlich stattfindende meist zweistündige Gesprächsrunden zu den Studienprogrammen/-bereichen mit verschiedenen Themen und unter Heranziehung verschiedener Daten (u.a. LVE, Systembefragungen, letzter Lehrbericht, Studierendenstatistik)  unter Verantwortung der/s Studienprogrammbeauftragten

Ombudsperson

Vertrauensperson für Studierende und Lehrende, um Ideen, Vorschläge, Konzepte und Probleme aufzunehmen und bei der Umsetzung bzw. Lösung zu vermitteln

Frauen- und Gleichstellungsbüro

U.a. bei Formen von Diskriminierung, z.B. aufgrund von Geschlecht oder Herkunft, oder bei Fragen zur Vereinbarung von Studium und Familie können Sie sich an die Mitarbeiter_innen des Frauen- und Gleichstellungsbüros wenden.

Fachschaften & Fachgruppenvertretungen sowie AStA

Die gewählten Vertreter_innen der Fachschaften, Fachgruppenvertretungen und des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) vertreten die Interessen der Studierenden. Sie stehen als Ansprechpersonen, studiumsprogrammbezogen oder -übergreifend, bei Fragen, Anmerkungen und Problemen zur Seite.

Kontakt

LVE-Team

Leuphana Lehrevaluation
Universitätsallee 1, C7.324
21335 Lüneburg
leva@leuphana.de
Hotline: 04131.677-2243
Di 10-12 Uhr

 

LVE-Koordination

Jana Fiedler
Universitätsallee 1, C7.321
21335 Lüneburg
jana.fiedler@leuphana.de
Fon 04131.677-2471

 

Kontakt

SHIFT-Koordination

Anke Brehl
Universitätsallee 1, C7.406
21335 Lüneburg
Fon 04131.677-2978

Katharina Trostorff
Universitätsallee 1, C7.302
21335 Lüneburg
Fon 04131.677-1079

shift@leuphana.de


Projektmitarbeiter*innen

Judith Braun
judith.braun@leuphana.de

Jana Fiedler
jana.fiedler@leuphana.de

Dr. Judith Gurr
judith.gurr@leuphana.de

Kirsten Mülheims
kirsten.muelheims@leuphana.de