Mit Lasertechnik die Krebstherapie verbessern

03.02.2020 Innovationsprojekt von LAP und Leuphana wird von Land und EU gefördert

Lüneburg. Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann übergibt am 12. Februar in Lüneburg einen Zuwendungsbescheid in Höhe von fast 700.000 Euro für das Kooperationsprojekt „Innovative Unterstützung der reproduzierbaren Patientenpositionierung“. LAP GmbH Laser Applikationen und das Institut für Produkt und Prozessinnovation der Leuphana Universität Lüneburg wollen mit diesem gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben dafür sorgen, dass die Qualität der Strahlentherapie für Krebspatienten durch den Einsatz von Lasertechnologie weiter verbessert wird. Ihr Ziel ist es, in den kommenden 2,5 Jahren ein innovatives Medizinprodukt zu entwickeln, das höchstmögliche Sicherheit bei der Bildgebung und Patientenmarkierung für die punktgenaue Anwendung von Strahlungsquellen in der Tumortherapie gewährleistet.

Minister Althusmann wird den Förderbescheid im neu eröffneten LAP Showroom übergeben. Neben der LAP Geschäftsführung und Prof. Dr. Anthimos Georgiadis von der Leuphana werden auch die Landesbeauftragte Monika Scherf, Jürgen Enkelmann, Geschäftsführer Wirtschaftsvereinigung Lüneburg und Stephen Struwe-Ramoth, Geschäftsführung NBank Lüneburg, anwesend sein, die das Kooperationsprojekt maßgeblich unterstützen. Als Ehrengast wird Ulrich Mädge, der Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg, an der Veranstaltung teilnehmen.


Weitere Informationen zum Projekt: www.lap-laser.com/de/unternehmen/europa-fuer-niedersachsen


HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN:
Wir laden Sie herzlich ein, an der Übergabe des Förderbescheides teilzunehmen und die Gelegenheit zu nutzen, sich in Gesprächen mit den Beteiligten ausführlich über das Projekt und seine Bedeutung zu informieren. Sie erleichtern uns unsere Planung, wenn Sie sich bis zum 10. Februar bei Frau Annette Schindler (A.Schindler@lap-laser.com) anmelden. Falls Sie für eine Berichterstattung weiteres Material benötigen oder vorab Interviews mit Beteiligten verabreden möchten, teilen Sie uns das gerne mit.

Hintergrund:
Die Förderung des Projekts erfolgt aus Mitteln des Landes Niedersachsen und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Projekt unterstützt das Spezialisierungsfeld Gesundheits- und Sozialwirtschaft, ein Schwerpunktthema der Niedersächsischen regionalen Innovationsstrategie für intelligente Spezialisierung (RIS3).


Geplanter Ablauf:

Begrüßung
 
LAP-Geschäftsführer Jens Gauthier

Prof. Dr. Anthimos Georgiadis, Leuphana, Institut für Produkt- und Prozessinnovation

Innovationsförderung Niedersachsen und Übergabe des Zuwendungsbescheides
Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Im Anschluss gibt es die Gelegenheit zu einem Pressegespräch und zur Besichtigung der Produktion.


Über LAP
LAP ist ein weltweit führender Anbieter von Systemen zur Steigerung von Qualität und Effizienz durch Laserprojektion, Lasermessung und weiterer Verfahren. Jährlich liefert LAP 15.000 Einheiten an Kunden unter anderem aus den Branchen Strahlentherapie, Stahlerzeugung und Composite-Verarbeitung. 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an 8 Standorten in Europa, Amerika und Asien tätig.