The Wealth of Europe

Leuphana Konferenzwoche 2020: 26.02. - 28.02.2020

Wer trägt die Kosten für unseren Wohlstand?

Die Konferenzwoche spannt in diesem Jahr einen Bogen von Adam Smith in das Europa der 2020er Jahre. Es geht um die Fundamente des europäischen Wohlstands, um einen historisch einmaligen Reichtum und um die Praxis, die Kosten für diesen Wohlstand auf Teile der Weltgesellschaft oder auf zukünftige Generationen zu übertragen.

Als eine*r von gut 1.500 Studierenden aus dem ersten Semester bist du im Oktober 2019 unter dem Titel „Sharing in a Globalized World“ projektorientiert in dein Studium gestartet. Während der XIII. Leuphana Konferenzwoche präsentierst du deine Einsichten aus dem Modul „Wissenschaft trägt Verantwortung“ der Universität – und der ganzen Stadt.

Gemeinsam mit Akteuren aus Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Forschung fragst du nach Europas Wohlstand in Zeiten globaler Umbrüche. Auf der Konferenz vom 26. bis zum 28. Februar 2020 laden dich die große Bühne, Workshop-Formate und Ausstellungen zum Blick in die Zukunft ein. Prominente Gäste wie der Vizekanzler Olaf Scholz, die Klima-Aktivistin Lisa Neubauer, der Ministerpräsident Stephan Weil, die Intellektuelle Gesine Schwan, der ehemalige Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff, die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor und Bischof Heiner Wilmer füllen die Arenen.

Welche Verantwortung trägst du für die Welt von morgen?

Das Programm

Arenen, Seminarplenen und Ausstellungen

Die Konferenzwoche erfindet sich in jedem Jahr neu. Das liegt an den Protagonisten der Konferenz - den Studierenden im Leuphana Semester: Sie sind es, die die Projektgruppen Sessions, Seminarplenen und den Gallery Walk programmatisch bespielen. Und die Bälle annehmen, die ihnen von Gästen und Lehrenden in den Arenen und Workshops zugespielt werden. Unter dem Titel „The Wealth of Europe“ suchen sie gemeinsam nach den Spielregeln verantwortungsvoller Wissenschaft.

Das Arenenprogramm

Mittwoch, 26.02.2020

Zeit                       Veranstaltung Ort
09.00 - 12.00 RegistrierungC 14.027
10.00 - 12.00 Nachhaltiger Aktivismus - Wie kann ich etwas bewegen, ohne "auszubrennen?" mit Johanna Hansen und Katharina van BronswijkC 12.013
10.00 - 12.00  Wolf - Mesch: Polistische und ethische (Grenz-)Entscheidungen über Leben und TodC 12.006
13.00 - 15.00 Eröffnung mit Luisa Neubauer, Steffi Hobuß, Matthias Barth und Sascha SpounAuditorium
15.30 - 17.30   Emissionsfreie Gesellschaft & Green New Deal mit Luisa Neubauer und Bianca Praetorius                 Auditorium
15.30 - 17.30  Der Wohlstand der Nation nach Adam Smith mit Reiner ManstettenC 40.704
15.30 - 17.30 Surf Sustainably - Workshop mit Miriam PotykaTiny House
15.30 - 17.30 Müll, Optimierung oder Magel? Zur gesellschaftspolitischen Bedeutung der Ernährungs(diskurse)C 40.255
18.00 - 20.00 Wirtschaft neu denken -Keynote und Diskussion mit Christian Felber                      Auditorium
18.00 - 20.00 Mercosur-Abkommen - Vortrag von Detlef NolteC 40.704
18.00 - 20.00 Landwirtschaft in der Zukunft - Vortrag von Anita IdelC 40.501
18.00 - 20.00 Entwickle Dein Engagement für Lüneburg - Workshop mit Ricarda Hille & Alexa BöckelDG C 14

Donnerstag, 27.02.2020

Zeit                                            Veranstaltung Ort
11.15 - 13.00   Flucht nach Europa! - und was dann? - Podiumsgespräch mit Gesine Schwan, Simeon Leisch, Lamya Kaddor und Eckhard Pols              Auditorium
10.00 - 12.00Zukunft der Landwirtschaft - Podiumsgespräch mit Anita Idel und Tanja BusseC 40.501
10.00 - 12.00                Die Folgen eines globalen Marktes am Beispiel der Geflügelindustrie - Ein studentisches PlanspielC 9.101
10.00 - 12.00Psychologists/Psychotherapists for Future: Möglichkeiten der psychologischen Unterstützung der Sensibilisierung und des Engagements für den Klimaschutz mit Josef Berghold und Volker HarbeckC 16.129
10.00 - 12.00Sustainability in Tanzanian protected areas mit Jacqueline Loos und Richard GilibaC 14.006
13.00 - 15.00 Scheitern eines Managers. Managerkultur in der Leistungsgesellschaft - Vortrag und Diskussion mit Thomas MiddelhoffAuditorium
13.00 - 15.00 Warum gutes Leben für alle nur tauschlogikfrei sein kann. In Einbezug feministischer und postkolonialer Perspektiven - Vortrag und Diskussion mit Frederike HabermannC 40.704
13.00 - 15.00 Planetares Denken in europäischer Perspektive - Vortrag von Claus LeggewieC 40.501
13.00 - 15.00 Alternatives Banking - Keynote und Diskussion mit Jakob BerndtHS 1
13.00 - 15.00 Entwicklungszusammenarbeit selber gestalten - Workshop mit Viva con AguaC 12.001
13.00 - 15.00Deutschlands Kolonialzeit, Translokationen von Kulturgütern, Dekolonialisierung - Ansrpüche auf Rückgabe in der postkolonialen Ära? - Vortrag und Diskussion mit Ilsemargret Luttmann und Sheila HeidtC 40.256
15.30 - 17.30 Zukunftspfad-Wohlstand für Übermorgen? - Slam of Change mit Jakob BerndtC 40.501
15.30 - 18.00 "Religion trennt - Religion verbindet". Religiöse Indentität in pluralisierter Gesellschaft - Podiumsgespräch mit Bischof Heiner Wilmer, Lamya Kaddor, Marc Rath, Dieter Rathing, Marion Koch und Johann BronsteinAuditorium
16.00 - 18.00 Nach oben! Wir Frauen in Führung kommen - Gespräch und Lesung mit Marie-Luise Braun und Julia GümperC 40.606
15.30 - 17.30 Können Parteien Zukunft? - Podiumsgespräch mit Serpil Midyatli und Diana KinnertHS 1
15.30 - 17.30 Exploring Economics - Visionen für eine neue Ökonomik - Workshop mit Vanessa Hartwig und Luis HäckerC 12.013
15.30 - 17.30Quo vadis in Sachen Nachhaltigkeit, Lüneburg? Mit den SGDs vor Ort auf TuchfühlungC 40.256
15.30 - 17.30Konflikte im und rund um das Wattenmeer - was tun? - Podiumsdiskussion mit Meinfried Striegnitz und Susanne KoschelC 14.006
15.30 - 17.30Menschenrechte verteidigen - das soll nicht gemeinnützig sein? mit Janina Dannenberg und Ulrich StuweC 3.120
18.30 - 20.00Lokale Power im Großen - Die Rolle der Kommune und der Bundesländer in der EU - Dialog mit Stephan WeilAuditorium
18.30 - 19.30Creative Slam - Poetry und Dance Forum
18.30 - 20.00Alternatives Wohnen - Gespräch mit Van Bo LeMentzel und Candela Villalonga ZalazarC 40.704
20.00 - 21.00Konzert LEYFoyer
21.30 - 22.30Konzert RapfugeesFoyer

Freitag, 28.02.2020

Zeit.                                  Veranstaltung Ort
10.00 - 12.00 Wie schaffen wir die Kommune der Zukunft: Social Innovations for the win!? - Podiumsgespräch mit Pia Steinrücke, Julia Post und Laura HaverkampHS 1
10.00 - 12.00 Digitalisierun, (Sozial)Unternehmertum, Gerechtigkeit, und Memes. Auf der Suche nach einer optimistischen Europäsichen Idee - Publikumsgespräch mit Manoucher ShamsriziHS 5
10.00 - 12.00Wir frei ist die "freie Presse"? Und was hat das mit uns zu tun? - Podiumsdiskussion mit Marie-Luise Braun, Patricia Schlesinger, Birgit Schmitz und Stephan Anpalagan C 40.704
10.00 - 12.00Die deutsche Islamdebatte - woher, wohin, warum? mit Jannik Veenhuis und Sulaiman WilmsC 14.001
10.00 - 12.00Bessere Luftqualität für eine bessere Gesundheit - Gespräch mit Micheal Braungart, Alexander Rudolphi und Heike KrügerC 40.256
10.00 - 12.00DIY - Mach´s doch selbst! - Workshop mit Frederike Marie Van Beren und Malina Albers 
12.15 - 14.00 Der Wohlstand in Europa - Teilen oder wachsen? -  Dialog mit Studierenden und Olaf ScholzAuditorium
13.00 - 14.30 DIY - Mach´s doch selbst! - Workshop mit Frederike Marie Van Beren und Malina Albers 
13.30 - 15.30 Commons & Externalisierungskosten - Vortrag und Publikumsgespräch mit Silke HelffrichC 40.606
15.30 - 17.30 AbschlussveranstaltungAuditorium

Die Formate

Die Formate definieren die Rollen und Perspektiven der Konferenzteilnehmer*innen. Für die Studierenden sind sie eine Bewährungsprobe unter realen Bedingungen, nicht unter simulierten. Um die Studien- und Prüfungsleistungen abzunehmen, lädt die Konferenz zu praxisnahen und spannenden Formaten ein. Aus ihnen wählen die Studierenden ihr individuelles Konferenzprogramm. 

ARENA

Die Arenen brechen vor großem Publikum zu mehr Nachhaltigkeit auf. Sie sind der Schauplatz für die großen Vorträge und Podiumsgespräche. Namhafte Gäste aus der ganzen Republik lassen ihre Gedanken zum gemeinsamen Austausch antreten.

PROJEKTGRUPPEN SESSION 

Über ihre Schritte ins Gelände verantwortlicher Wissenschaft tauschen sich vier Projektgruppen aus zwei Seminaren aus: In jeder Partie haben sie eine halbe Stunde Zeit, um sich ihre Semester-Ergebnisse wechselseitig zu präsentieren. Eine Session hat 180 Minuten – Zeit voneinander zu lernen Forschungswege zu vermessen. Die Seminarleitung nimmt die mündliche Prüfungsleistung der Nachwuchsforscher*innen ab. Interessierte Zuhörer*innen sind herzlich willkommen.

GALLERY WALK 

Das Foyer des Zentralgebäudes ist die Lebensader der Konferenz. Studentische Projektgruppen laden zum Interview ein. Als interaktiver Treffpunkt wendet sich der Gallery Walk an spontanes Publikum und an geführte Rundgänge. Anhand von Filmen, Installationen und Postern präsentieren die Nachwuchsforscher*innen ihre Ergebnisse und geben die mündliche Prüfungsleistung ab.

SEMINARPLENUM

Wenn sich ein Seminar als Ganzes begegnet, um 120 Minuten nach verantwortungsvollen Lösungen zu suchen, dann unter dem Dach der Seminarplenen. Sie führen die einzelnen Blicke zusammen und ordnen sie in den Kontext des Projektseminars ein. Als Teil der Studienleistung zielen sie darauf ab, unter Beteiligung aller Teilnehmer*innen in ein wissenschaftliches Gespräch miteinander zu kommen - mit und ohne Publikum.

Die Gäste

„Frederike Habermann ist Ökonomin und Historikerin. In ihrer Promotion beschäftigt sie sich damit, wie unsere Wirtschaft mit Machtverhältnissen einhergeht. Ihr besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Verwobensein mit Sexismus, Rassismus und anderen Herrschaftsverhältnissen. “
Frederike Habermann ©Friederike Habermann
„Gesine Schwan“
Gesine Schwan ©HC Plambeck
„Claus Leggewie“
Claus Leggewie ©Lukas
„Manouchehr Shamsrizi “
Manouchehr Shamsrizi ©Leuphana
„Marc Rath“
Marc Rath ©Landeszeitung
„Olaf Scholz“
Olaf Scholz ©BMF/Thomas Koehler/photothek.net
„Bianca Praetorius“
Bianca Praetorius ©Andi Weiland
„Birgit Schmitz“
Birgit Schmitz ©Pablo Castagnola
„Benjamin Gripp“
Falkner Fonseca ©Mare-Art.com
„Dr. Marie-Luise Braun“
Dr. Marie-Luise Braun ©Angela von Brill
„Alexander Rudolphi“
Alexander Rudolphi ©Holger Hill
„Christian Felber“
Christian Felber
„Radioballet“
Radioballet ©Leuphana
„Simeon Leisch“
Simeon Leisch ©Leuphana
„Stephan Weil“
Stephan Weil ©Henning Scheffen

Das Team

Wer steht hinter der Leuphana Konferenzwoche?

Engagierte Netzwerker*innen, die mit gut 1.500 Studierenden zur XIII. Leuphana Konferenzwoche 2020 aufbrechen. Sie konnten Praxisakteure und Wissenschaftlerinnen dafür gewinnen, ihre Ideen für eine verantwortungsvolle Welt in die Konferenz-Arenen zu tragen. Ein Seminar aus dem Komplementärstudium behält gemeinsam mit dem Modulteam „Wissenschaft trägt Verantwortung“ den organisatorischen Überblick über Köpfe und Fußabdrücke. Über Monate sind Studierende und Mitarbeiter*innen der Universität zum Konferenzteam zusammengewachsen – und starten mit euch durch.

Team ©Copyright (c) Patrizia Jäger / Leuphana
Team ©Copyright (c) Patrizia Jäger / Leuphana
Das Seminar und Modulteam ©Copyright (c) Patrizia Jäger / Leuphana

Ansprechpersonen

Team Konferenzwoche

konferenzwoche@leuphana.de
Tel.: 04131.677-2717

Leuphana Universität Lüneburg
Universitätsallee 1, C 11.203

Social Media:
Instagram (@leuphana.konferenzwoche)
Facebook (Leuphana Konferenzwoche)

Konferenzleitung

  • Sven Prien-Ribcke, M.A.

Presseanfragen

  • Henning Zühlsdorff